Das Jahr 2014

Dieses Jahr war ein Jahr das mein Leben verändern, aus den angeln reißen und irgendwie auch wieder zusammen flicken sollte. Nun aber von vorne, denn alles beginnt am Anfang... Am Anfang des Jahres verlief mein Leben wie vorher auch schon. Ich hatte einen Freund von dem ich dachte, er würde in jeder Lebenslage zu mir stehen. Aber auch ich sollte mich irren. Freunde und auch Drogen, wie ich später erfahren musste, waren ganz offensichtlich wichtiger. Das war auch mit ein Grund warum ich mich auf meinen eigenen Weg machte und langsam anfing mein Leben umzukrempeln. Ich suchte mit im Mai einen Praktikumsplatz. Die Arbeit in dem "Betrieb" hat mir auch wirklich viel Spaß gemacht. Aber leider hatten mein Chef und ich andere Ansichten gegenüber eines pünktlichen Vertragsabschlusses. Na ja wie dem auch sei, ich habe mich dazu entschlossen eine Ausbildung zu machen und bis dahin werde ich mich um meine Kinder der Jugendfeuerwehr kümmern, denn seit dem 02.07.2014 bin ich Mitglied der Ehrenabteilung unserer Feuerwehr. Ich betreue die Kinder und versuche Ihnen auch im privaten bei zu stehen. Leider ereilte mich auch dieses Jahr wieder ein schweres Schicksal. Meine geliebte Patentante wurde nach einem Herzinfarkt ins künstliche Koma versetzt. Lange Zeit habe ich noch gehofft das sie wieder aufwacht und wieder gesund wird, doch leider holte der Liebe Gott sie Ende Oktober zu sich. Sie fehlt mir wirklich sehr aber ich hoffe das sie niemals vergisst das wir sie lieben und sehr vermissen. Am Tag ihrer Beerdigung erreichte mich eine weitere Überraschung die mein Leben auf den Kopf stellen sollte. Ich habe Mitte Oktober den Versuch unternommen meinen ex Freund zu finden. Leider hatte ich nur die Chance mit seinem Vater zu sprechen. Am Abend der Beerdigung, bekam ich eine Nachricht von meinem ex. Ich war erstaunt denn seit unserer letzten Begegnung sind immerhin 7 Jahre vergangen aber er hat sich kein bisschen verändert. Leider ganz zum Nachteil für mich, er bedeutet mir was, zu viel leider. Aber ich habe mir selber geschworen, ich bin vor 7 Jahren über ihn hinweg gekommen, dann schaffe ich es heute als Erwachsene Frau alle mal. Jetzt ist das Jahr fast um, ich habe einen geliebten Menschen verloren und alte Bekannte wieder getroffen. Alles in allem bin ich doch zufrieden mit mir. Jetzt habe ich nur noch zwei, vielleicht auch drei, gute Vorsätze die ich mit ins neue Jahr nehme. Ich suche weiterhin einen Ausbildungsplatz, nehme fleißig zu und versuche mit dem rauchen auf zu hören. Wo ein Wille, da auch ein Weg!

7.12.14 20:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen