Über

Ein Blog von einer Frau in verschiedenen Welten.

 

Als Frau

Als Betreuerin

Als Ehrenabteilungsmitglied

 

Und doch ein einfacher Mensch mit verwirrten Gedankengängen...

Alter: 26
 


Werbung




Blog

Warum sind Männer so wie sie sind?

Die Männer sind schon eine komische Spezies. Sie sind behaart, Lügen, Saufen und halten sich für das Beste was der liebe Gott jemals geschaffen hat.

Viele von ihnen, wir nennen sie mal Machos, halten sich für unwiederstehlich. In ihren Gedankengängen sind Frauen nur Objekte mit denen man ins Bett steigen kann, wann immer man will. Frauen haben zu Kochen, zu Putzen und Kinder zu bekommen. Aber was wirklich dahinter steckt wissen sie nicht.

 Dann gibt es den Geantleman. Er ist zuvorkommend und liebevoll bis er bekommen hat was er will. Kein Mann wird jemals sein ganzes Leben danach richten, dass es der Frau gut geht. Denn irgendwann will er seine Bedürfnisse durch setzten was auf keinen Fall negativ anzurechnenn ist. Trotzdem sollte man ein gewissen Maß an Gleichgewicht halten können.

 Wenn es um Sex geht sind alle Männer gleich. Sie haben alle ein Ziel - kommen. Wie sie das machen und wie lange es dauert ist ihnen meist vollkommen egal. Interessant wird es erst wenn sie dann auch noch Ansprüche stellen. Ich will in dir kommen, in deinem Mund oder wohlmöglich auf deinem Bauch.

Aber warum finden Männer es so toll auf ein Körperteil der Frau zu ornanieren? Ich als Frau werde diese Frage wohl niemals beantworten können. Aber eins lasst euch Männern gesagt sein: lieber wixxt ihr uns auf den Bauch anstatt ihr in uns rein spitzt und uns wohlmöglich in den nächsten 10 Monaten auf das doppelte unserer Körperbreite anschwellen lasst.

 

Liebe Grüße 

Eure Laika

1 Kommentar 9.5.12 10:27, kommentieren

Liebeskummer

Liebeskummer das schlimmste was einem Menschen wiederfahren kann. Wenn das Herz blutet, Sehnsüchtig schreit und der Verstand vollkommen aussetzt. Man will in der Nähe der Person sein. Sie anschauen und vorsichtig beobachten. Es tut weh wenn man merkt das es nur einseitig ist.

 

Aber noch schlimmer ist es, wenn man nicht weis wie der Gegenüber fühlt. Dieses in Rätsel sprechen, Andeutungen machen und dann sich ganz anders Verhalten. Man schaut ständig ob der andere online ist und freut sich über jede Nachricht aber trotz allem weis man nicht wo man steht.

 

Warum tut man sich sowas an? Wieso macht man das alles mit obwohl man weis das sich nichts ändern wird?

 

Es ist erschreckend zu sehen wie sich die Menschen ganz alleine fertig machen.

1 Kommentar 27.3.12 12:58, kommentieren

Männer

Diese faszinierende Spezies ist, meiner Auffassung nach, eindeutig der 1. Versuch Gottes. Viele Männer schaffen es die Unverständlichkeit in Person zu sein. Ich will nicht behaupten das alle Männer schlecht sind, um Gottes Willen. Aber wenn man mal so darüber nachdenkt, ich es schon traurig wie gefühlslos und abgebrüht sie sein können. Wir Frauen sind sicherlich kein Stück besser, aber kann es eventuell sein das wir es wenigstens gekonnter Verpacken? Arroganz und ein Gewisses Handeln in eigener Sache sei niemanden anzukreiden. Aber irgendwann sollte man auch Rücksicht auf seine Umgebung und die darin lebenden Menschen nehmen. 

 

 Traurigerweise, musste ich vor kurzem eine eigentlich sehr schöne Beziehung beenden. Warum ich dies tat? Nichts zwischen uns hat wirklich gepasst. Aber genau das hat mich so angespront mit ihm zusammen zu bleiben. Ich wollte mir selber beweisen das ich mich anpassen kann. Für vieles habe ich Verständnis aufgebracht und mich teilweise selber nicht wieder erkannt. Aber ist es Sinn der Sache sich für einen Menschen so zu verändern, obwohl man weis das es eigentlich keine Zukunft für ein gemeines Leben gibt? Ich glaube nicht.

 

Jetzt bin ich wieder alleine und muss sagen das ich recht zufrieden mit diesem Leben bin. Ich muss bei niemanden Rechenschaft ablegen und mich nicht für Fehler rechtfertigen. Aber ist es das was man mit 21 Jahren wirklich will? NEIN! Eigentlich will ich Spaß haben, mein Leben genießen, mit Freunden raus gehen und eine Beziehung führen in der ich wirklich ich selber sein kann. 

 

Ich für meinen Teil bin zu dem Entschluss gelangt: Ich suche einen König und keinen Prinzen. Von mir selber kann ich aber mit guten Gewissen sagen: Ich bin eine Prinzessin und nur der richtige Partner kann mich zu einer Königin machen.

27.3.12 02:51, kommentieren

Mode

Die Frühlingssaison hat begonnen und es wird eindeutig wärmer draußen. Dies ist sehr gut zu beobachten an den Kleidungsstilen der Mitmenschen.

 

Was in meinen Augen eine Vergewaltigung der Gesellschaft ist: 

Socken in Sandalen, Unterhemden mit Rückenbehaarung, Knallbunte Röcke, Achselbehaarung und Leggings die einen Hagelschaden betonen.

 

Wie seht ihr die ganze Sache? Was geht in euren Augen gar nicht?

 

 

1 Kommentar 27.3.12 02:40, kommentieren

Laika´s Blog

Mal was ganz neues von mir. Ich fange jetzt an zu Bloggen. Niemals hätte ich gedacht, dass ich irgendwann meine Gedanken beziehungsweise Gedankengänge ins Internet schreibe. Aber die heutigen Konversationen finden nunmal auf dieser Ebene statt. 

 

Lasst euch also Überraschen was alles in meinem weiblichen Hirn vor sich geht! 

27.3.12 02:14, kommentieren